Neues aus der Jesus-Gruppe




Es ist kaum zu glauben. 32 Jahre (begonnen 06. November 1986) Mission unter den Gefangenen. Dies war nur möglich, weil Gott in Jesus Christus stets seine Hand über uns gehalten hat. Deshalb gehört IHM alle Ehre und unser Dank.




Jesus Christus spricht: "Ich bin das Licht der Welt wer mir nachfolgt wird nicht wandeln in der Finsernis, sondern wird das Licht des Lebens haben!

Festgottesdienst 30 Jahre "Die Jesus - Gruppe"

"Die Jesus Gruppe" Feier zum 25 jährigen Jubiläum

Geschenk unserer Gemeinde zur 25 Jahr Feier der Jesus-Gruppen!

Voller Dankbarkeit schauen wir auf die vergangenen Jahre zurück mit der Gewissheit, dass wir keine Luftschläge getan haben, sondern den Auftrag Gottes, mit der Hilfe und Liebe in Jesus Christus gemäß seinem Wort mit Freuden ausführen konnten.
„So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit!“


Denn gleichwie der Regen und der Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, er habe denn die Erde getränkt und befruchtet und zum Grünen gebracht, dass sie dem Sämann Samen und dem Hungrigen Brot gibt; - also soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: es soll nicht leer zu mir zurückkehren, sondern ausrichten, was mir gefällt, und durchführen, wozu ich es sende!
Jesaja 55, Verse 10+11

Dieses wunderbare Wort, direkt aus dem Herzen Gottes, war und ist uns allen, die wir in der Jesus-Gruppe mitarbeiten, Verpflichtung und Freude, aber auch Trost und Stärkung für unseren Dienst an den Gefangenen.

Hier ein paar Daten über unsere Arbeit
Die Mitarbeiter:

Die Jesus-Gruppe JVA Stuttgart:

der englischen Jesus-Gruppe:

Werner, Gemeinde Gottes Allmersbach im Tal
Willy, evangelische Stadt Kirche Esslingen

der rumänischen Jesus-Gruppe:
Pastor Virgil Croitor
Christliches Zentrum Life Stuttgart

der türkischen Jesus-Gruppe:
Recep,
türkische christliche Gemeinde Sindelfingen
(findet zur Zeit nicht statt)

der deutschen Jesus-Gruppen im Zellenbau I:

Alex Töws,
Mennoniten Gemeinde Allmersbach
Hartmut Köllner, Christliches Zentrum Volksmission Stuttgart
Maria Köllner, Christliches Zentrum Volksmission Stuttgart
Andreas Brändle, Christliches Zentrum Volksmission Stuttgart
Bernd Fischer, Biblische Glaubensgemeinde Feuerbach (BGG)
Simon Trautwein

der russischen Jesus-Gruppe:

Albert Penner,
Mission Kwasizabantu Süddeutschland Schwäbisch Gmünd
Alex Töws, Mennoniten Gemeinde Allmersbach im Tal
Sergej Novik, Evangelium für Alle Gemeinde Stuttgart

Die Jesus-Gruppe JVA Heilbronn:

4 Geschwister,
Gemeinde entschiedener Christen Heilbronn

Wie alles begann:

Angefangen hat alles bereits kurz nach meiner Hinwendung zu Gott. Durch Gebet und warten auf das Signal unsers Herrn Jesus Christus vergingen jedoch noch drei Jahre, bis die Arbeit im November 1986 mit einer Gruppe von sechs Gefangenen begann. Einen ausführlichen Bericht über den Anfang der Jesus-Gruppen bekommst Du am Ende.

Aus einer Gruppe wurden schnell zwei. Nachdem uns eine englische Gruppe aufs Herz gelegt wurde schenkte uns der Herr nach ca. zwei Jahren Gebet einen neuen Mitarbeiter. Es war Robert Young, der die englische Gruppe über Jahre führte und aufbaute.
So fügte der Herr eine Gruppe an die andere bis zum heutigen Stand. Ihm sei alle Ehre dafür, denn es ist einzig und alleine sein Wirken das uns fähig macht, diesen Dienst zu tun.
Mit der Hilfe unseres HERRN stehen wir nun im 25. Jahr unserer Arbeit und freuen uns, weiter in der Kraft des Heiligen Geistes wirken zu dürfen.

Die Gruppenabende: Wann und Wo?

Die Gruppenabende finden im 7. Stock des Zellengebäudes I,
für die russische Gruppe am Dienstag,
für die englische und rumänische Gruppe am Donnerstag,
für die deutschsprachigen Gruppen am Freitag im Zellenbau I (zwei Gruppen)
und im Zellenbau III (derzeit nicht),
jeweils in der Zeit von 17:30 – 19:30 Uhr statt.

Die Stärke der Gruppen beläuft sich auf zwölf Gefangene pro Gruppe. Mehr Gefangene in einer Gruppe sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Gott lädt ein!

Was uns immer wieder begeistert ist, dass wir seit Beginn der Gruppen insgesamt nur viermal Einladungen aushängen mussten. Ansonsten schenkte uns Gottes Führung eine Dynamik die immer für volle Gruppen sorgt. Wir haben bei manchen Gruppen sogar eine Warteliste, sodass wir immer aus dem vollen schöpfen können.
Für die Organisation der Gruppenabende ist ein Beamter des „allgemeinen Vollzugsdienstes“ verantwortlich. Er schreibt für jede Gruppe einen Teilnehmerzettel der an alle Stockwerke verteilt wird. Dort werden die Gefangenen um ca. 17:15 Uhr zum Aufzug gebracht. Zwei Beamte holen die Männer in den jeweiligen Stockwerken ab und bringen sie in den 8. Stock in die Gruppenräume.

Untersuchungshaft, unsere Chance!

Da die Justizvollzugsanstalt Stuttgart Untersuchungshaft für den Raum Stuttgart ist, wechseln die Gruppenmitglieder relativ häufig. Das ist für uns als Mitarbeiter zwar nicht immer sehr einfach, jedoch liegt darin die Chance für uns, viele Gefangene unter dem Segen Gottes und mit seinem Wort weiterziehen zu lassen.
Pro Jahr gehen schätzungsweise 100 bis 150 Gefangene durch unsere Gruppen. Heute können wir sagen, dass ca. 3000 bis 4000 Gefangene von Stammheim durch unsere Gruppen gingen und mit dem Wort Gottes im Herzen und in Händen in andere Anstalten verlegt, bez. einzelne auch entlassen werden konnten.

Unser Begrüßungsgeschenk

Jeder Gefangene bekommt als Begrüßungsgeschenk eine Bibel, etwas Literatur sowie unser Gruppenliederbuch.
Unseren ausländischen Freunden geben wir das Wort Gottes natürlich in ihrer Landessprache. Zwischenzeitlich hält sich der finanzielle Aufwand für deutsche und ausländische Bibeln fast die Waage.

Die Finanzen
Alle Mitarbeiter der Jesus-Gruppen sind als ehrenamtliche Mitarbeiter bei der JVA Stuttgart zugelassen. Sie haben einen Vertrag mit dem Land Baden-Württemberg aus dem ihre Legitimation hervorgeht.
Vergütet wird immer ein Mitarbeiter von jeder zweiten Gruppe. Da alle auf ihre Vergütung verzichten, fließt das Geld direkt in die Gemeinde auf das Konto der Jesus-Gruppe. So und aus weiteren Spenden, finanzieren wir die gesamte Literatur.
Für unsere Gefangenenbücherei war es uns auch möglich für 2000.—DM Christliche Literatur zu kaufen. Preis dem Herrn und Dank an Alle, die dafür gespendet haben!
Auch ein kleiner Fond ist entstanden, aus dem Gefangene, die finanzielle Unterstützung brauchen, geholfen werden kann.
Weiter kommen Spenden von Geschwistern denen unsere Arbeit besonders auf dem Herzen liegt und, hauptsächlich zu Weihnachten, auch von Ehemaligen, hinzu.

Zum Schluss das wichtigste: Eure Gebete!

Es ist uns ein tiefes, inneres Bedürfnis Euch von ganzem Herzen für Eure vielen, anhaltenden Gebete zu danken.
Die Bibel sagt uns: Bittet, so wird Euch gegeben! Wir spüren, dass Ihr diese Tatsache nicht nur wisst, sondern im Glauben für die Gefangenen umsetzt. Immer wieder stehen wir staunend vor den Kraft- und Segenswirkungen Gottes, die durch Eure Gebete oft tief in die Herzen der Männer fallen. Ganz zu schweigen für die vielen Gebetserhörungen die wir erleben, wenn wir Euch besondere Anliegen aufs Herz gelegt haben.
Ihr seit unsere Gebetsbastion, unser Ruhepol und die Speerspitze Gottes im Kampf um verlorene Seelen. Nochmals herzlichen Dank und zugleich die Bitte nicht nachzulassen für die Menschen im Gefängnis einzutreten, die Gott genauso liebt wie Dich und mich. Es ist schrecklich eingesperrt zu sein. Viel schlimmer ist jedoch wenn Menschen „sehen und doch nicht sehen“ und dadurch in ewiger Verdammnis sein müssen.

Wir, das Team der Jesus-Gruppe grüßen Euch ganz herzlich in dem wunderbaren Namen unseres Herrn Jesus Christus. Möge er Euch beschützen und bewahren auf all Euren Wegen.

Hartmut Köllner



Jetzt der versprochene Bericht:Wie alles begann! findest Du unter der Ruprik: Die Jesus-Gruppe/Wie alles begann



25 Jahre "Die Jesus-Gruppe

Aktive und ehemalige Mitarbeiter aus den Gruppen in Stuttgart und Heilbronn